Posted in und so weiter ...

Ordnung ist das halbe Leben

… aber meine erste Hälfte liegt schon hinter mir und jetzt überblicke ich gelassen das Chaos auf meinem Schreibtisch und in meinen Bastelbereich. Ich habe zwar meine eigene Ordnung und ich finde auch immer wieder alles, solange kein Anderer was anrührt.

Für mich leicht zu überblicken, für andere reines Chaos

Ordnung ist etwas für Primitive, das Genie beherrscht das Chaos, wusste schon Albert Einstein. Auch er war es der behauptete Phantasie sei wichtiger als Wissen.

Phantasie beflügelt die Sinne, weckt die Kreativität und mit einem kleinen bisschen Geschick kommt dann das raus, was in diesem Blog zu finden ist.

Von einem Genie bin ich weit entfernt, aber was die Phantasie und Kreativität betrifft, da kann ich schon ganz gut mithalten.

Das Jahr 2020 und die schreckliche Pandemie, die uns seit Anfang des Jahres verfolgt, hat auch was Positives zustande gebracht, es hat meine kreative Ader geweckt, welche viele, viele Jahre im Dornröschenschlaf so dahin gedöst hat.

Wenn man Monate lang an einen Ort gebunden ist, ohne Aussicht auf Abwechslung, da kann man entweder versauern oder kreativ werden.

Ich habe mich für Letzteres entschieden.

Angefangen habe ich mit Upcycling von Flaschen, Dosen und Bechern, mich dann langsam in aufwändig und kunstvoll verpackte Geschenke vertieft. Es folgten Geschenke-Boxen, Origami und Knüpfen. Etwa einen Monat vor Weihnachten bin ich beim Kartenbasteln gelandet, was mir bisher am meisten Spaß gemacht hat. Es entstehen Kunstwerke und handgefertigte Objekte, Unikate die zwar nicht immer perfekt aber ganz nach meinem Motto sind:

einzigartig ist besser als perfekt

Was so alles in meiner kreativen Phase bisher entstanden ist möchte ich in diesem Blog vorstellen und vielleicht auch dich inspirieren kreativ zu werden.

Anleitungen wird es in diesem Blog nicht geben – dafür sind tausende auf YouTube und anderen Blogs vorhanden.

ein Teil meiner kreativen Ecke

Update Juni 2022

… heute immer noch mittendrin

Meine kreative Ader ist breiter gefächert als ich je zu träumen gewagt hätte. Meinem ersten Versuch vor gut zwei Jahren stand ich skeptisch gegenüber, aber desto mehr ich probierte umso besser wurde ich. Einige Techniken habe ich links liegen lassen oder auf Eis gestellt, so dass ich jederzeit zurück kann andere faszinieren mich umso mehr.

Heute gibt es auch Spiele und aufwändige PopUp-Boxen, das Kartenspektrum wurde um einige Techniken erweitert und die ersten Steampunk-Werke haben meinen Bastelltisch verlassen und ihren Eigentümer gefunden.

Mit dem Veröffentlichen im Blog hänge ich weit hinterher, denn die kreative Zeit und das Pflegen meiner Social Media Kontakte für weitere Hobbies: Reisen, die Route 66 und die Fotografie – nehmen mehr Zeit in Anspruch als eingeplant war.

Wenn dich aber interessiert wie’s hier weitergeht, würde es mich freuen, wenn du meinem Blog folgtest.

Advertisement

Author:

Not the camera takes photos, people do. I love to take photos that touch my heart. I do not really worry if the composition isn’t perfect. The memory is and will always be.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s